liebeslieschen


5 Kommentare

Late Good taste: Geburtstagskuchen mit Mango – mein Beitrag zum Lecker-Geburtstagstortenweltrekord

Willkommen im Wochenende!
Nun bin ich schon seit 10 Tagen 23 Jahre alt und fühle mich schon um ein kleines Stück gealtert. Herr Freund mit seinem herannahenden runden Geburtstag macht die Sache auch nicht besser und so werden wir uns bald zusammen im Elend herumwälzen können! Die Frage nach dem perfekten Geburtstagsgeschenk ist dieses Jahr auch nicht einfacher als letztes Jahr und so wird sich die Zeit der nächsten Wochen mit Denken und Einkaufen (Hallo Uni!) abwechseln. Doch heute möchte ich euch nicht mit Ideen über mögliche Geburtstagsgeschenke beschäftigen, sondern euch meine Geburtstagstorte zeigen!
140614

Mangotorte mit Schoko

Bei diesem Rezept handelt es sich um ein Geschmacks-und Konsistenzexperiment!
Zutaten:
Ein Buiskuittboden, etwas Sahnesteif, Schokocreme: 400ml Sahne, 1 Pk. Sahnesteif, 1 EL Zucker, 1-2 EL Kakao.
Mangocreme: 1 Becher „Apfel-Banane-Mark“ oder „Mangomark“, 1 Smoothie mit Mangogeschmack, z.B. von Chiquita, 200ml Mangosaft, 1-2 Päckchen Tortenguss klar; Für das Topping: 1 reife Mango, 1 Tortenguss und die entsprechende Menge Mangosaft.
Zubereitung:
Den Buiskuittboden mit Sahnesteif bestreuen und einen Tortenring drum herum befestigen. Nun als erstes die Schokocreme herstellen: Zucker, Sahnesteif und Kakao mischen. Sahne steif schlagen und Zucker-Kakao-Mischung hinzugeben und gut verrühren, kalt stellen. Als nächstes die Mangocreme herstellen: Mark, Smoothie und Mangosaft in eine Schüssel geben und verrühren. Dann Tortenguss nach Packungsanleitung fertig machen und hinzugeben. Durch das Mark ist die Flüssigkeit nicht so dünn wie purer Saft und nach einiger Zeit fängt die Masse an zu dicken. Nun Schichten: Schokocreme, Mangocreme, Schokocreme… Den Kuchen kalt stellen. In der Zwischenzeit die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Scheiben vom Stein trennen. Auf dem Kuchen oben arrangieren (s. Bild) und dann Tortenguss mit Mangosaft anstatt Wasser zubereiten und auf den Mangostreifen verteilen. Am besten über Nacht auskühlen und ziehen lassen.
140614_2

140614_3

140614_4

140614_5Den Erdbeerkuchen gab es auch an meinem Geburtstag. Bei Rezeptbedarf, einfach melden! :)


7 Kommentare

Good taste: Waffeldesaster

Hah, richtig gelesen: WaffelDESASTER! Ja, Waffeln, Kinderspiel, ne? Denkste!
Hier kommt meine kleine Irrfahrt in den Küchenwahnsinn:

„Lach doch drüber“ – Freund.

Wir schreiben einen Samstagnachmittag bei Herrn Freund (halb-fremde Küche). Meine kleine Sucht meldet sich: Süßes! Ohhh, bitte leckere Waffeln mit heißen Kirschen :)
„1000 Backideen – das Backbuch fürs Leben“ durchforstet und mit dem Kühlschrank abgeglichen und im Endeffekt für das Waffelrezept der Grapefruitwaffeln entschieden.
050414Teig nach Anleitung anrühren scheitert an der Hefe. Ich bin der Trockenhefe von Dr. Oetker-Typ! Hach, nur im Haushalt von Herrn Freund existiert die nicht. Nur frische Hefe. Oh, Premiere! Laut Buch also Milch etwas erwärmen und dann die Hefe darin auflösen. Ok. Nur tut sich da rein gaaar nichts. Bleibt ein Klotz, der am Löffel in der Milch steht und selbst rühren stößt auf taube Ohren. Gut, Frau Liebeslieschen ist ja nicht Bloggerin ohne Hilfsmittel: Google ergibt die kleinen Tricks des Lebens. Etwas Zucker hinzu, rühren und schon löst sich der Brocken auf. Stolperstein Nummer 1 überwunden. Der Rest des Teigzubereitens läuft ganz nach Plan. Gehen lassen und pausieren.

Kirschen mit Speisestärke angerührt und auf dem Herd anheizen. Läuft ja sonst auch immer wie von selbst bis auf das Rühren.. Als ich meine ersten Hoffnungen habe, dass die Kirschen vielleicht andicken, starte ich auch mit dem Backen.

050414_3Schon bei der ersten Waffel wird klar: irgendwas läuft heute schief! Labberig (weich) wird sie – Stolperstein Nummer 2. Eingefettet ist die Form und heiß genug auch. Geschmacklich sehr hefig, hm, Zucker hinzu und weitere Tests. „Bringt nichts“ merke ich dann etwas später, aber andere Hilfsmaßnahmen fallen mir nicht ein.

Stolperstein Nummer 3: Knall, Funken, Gestank. Schnell das Waffeleisen raus ziehen. Huch, schwarze Flecken hinter dem Waffeleisen, Sicherung raus & Waffeleisen kaputt. Nerven liegen blank…

Rettung nun: Ein Toast- oder Tischgrillgerät. Schöne Rillen auf den Waffeln (s. Foto).  Aber immerhin: zu Ende backen klappt.

Irgendwann erreichen sogar die Kirschen die gewünschte Konsistenz… 050414_4
Ich gebe euch trotzdem gerne einmal das Rezept:

Waffeln mit heißen Kirschen
100g weiche Butter, 40g 100g Zucker, 1 Prise Salz, 3 Eier, 100g WeizenDinkelmehl, 100ml Milch, 1/2 Würfel frische Hefe. 1 Glas entsteinte Kirschen, Speisestärke.
Butter, Zucker, Salz, Eier und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Milch erwärmen und Hefe mit etwas Zucker darin auflösen. Alles mischen und 30 Minuten zugedeckt aufgehen lassen.
Währenddessen die Kirschen in einen Topf geben, die Speisestärke nach Packungsanleitung in den Kirschsaft einrühren und aufkochen lassen.
Waffeleisen einfetten und dann schön backen. :D

Aus: 1000 Backideen- Das Backbuch fürs Leben, Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft mbH, Köln


5 Kommentare

[2014] Mode? What about fashion?

Ist Liebeslieschen bereit für ein anderes Thema? Diese Frage stellt sich mir seit ein paar Wochen. In meinem Email-Postfach landen ab und an Presse-Informationen von verschiedenen Modefirmen. Oh ja, ich freu mich immer, wenn ich diese Hochglanzfotos und perfekten Beschreibungen sehe. Von Thomas Sabo kenne ich die aktuellen Kampagnen, gerne würde ich den Duft einmal probieren. An meiner liebsten Kette (die ich aktuell jedoch auf der Vermisstenliste stehen habe) baumeln neben einem Herzchen vom Liebsten auch wechselnde Thomas Sabo-Anhänger, ja, ich bin, was die Mails angeht, die perfekte Zielgruppe!  Wirklich, ich freue mich jedes Mal, wenn mich etwas erreicht, was ich wahrscheinlich sonst nie/sehr viel später erfahren hätte.070114Gerne möchte ich mich auch hier auf Liebeslieschen mit diesen Sachen inhaltlich beschäftigen – Mode? Privat auch tragbar? Zu kostspielig? Ein Umweltwunder?

070114_2

070114_3
Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr dieses Thema wohl auch gerne einmal hier (neben den anderen zigtausend Fashionblogs) lesen möchtet. Natürlich werde ich nicht in einen der Stores auf der Kö in Düsseldorf laufen, es muss tragbar sein, das Studentenleben erfüllen & in meinen Geldbeutel passen.

Nun: JA oder NEIN?

Wo wir jetzt gerade eh ein Outfit da im Bild haben: Stiefelchen von Deichmann, Jeans von Review, Tunikastrickpullover von H&M.

DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung


3 Kommentare

*DIY im Test – Laras Ohrringaufbewahrung

Vor einigen Wochen habt ihr uns eure besten DIY-Anleitungen zugesendet, aus denen wir fünf für unsere Reihe DIY im Test ausgelost haben. Naachdem ich Ronjas vorzügliche Erdbeer-Schoko-Kokos-Scones vor ein paar Wochen probierte, kam heute Laras Bastelanleitung für eine Ohrringaufbewahrung an die Reihe.

Laras Ohringaufbewahrung

Erster Eindruck

Laras Fotos von dem fertigen Produkt sind zwar schön, aber ein wenig zu klein und zu dunkel. Die Kombination aus Stoff und Spitze empfinde ich als zu kitschig, aber das ist geschmackssache. (Es kommt ja auch immer drauf an, für wen die Ohrringaufbewahrung gedacht ist.) Materialliste und Anleitung sind sofort erkennbar. Gut ist auch, dass du dazu geschrieben hast, woher du deine Materialien bezogen hast – das macht’s dem Nachbastler nach einfacher.

DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung

Meine verwendeten Materialien

Durchführung

Zugegeben, ich habe die kostengünstigere Variante ohne Bilderrahmen, Stoff und Spitzenborte gewählt und bin auf dicke Pappe, Servietten und Geschenkband umgestiegen. Ehrlich gesagt habe ich Laras Anleitung nur überflogen, denn danach kann man sich schon selbst zusammenreimen, wie man die einzelnen Teile zusammenfügen muss. Ich besitze leider auch keine Heißklebepistole, weshalb ich einfachen Bastelkleber verwendet habe.

Trotzdem ist Laras Anleitung sehr ausführlich und gut nachvollziehbar. Danke für diese tolle Inspiration!

DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung

DIY im Test – Laras Ohrringaufbewahrung

Hängetest

Leider ist das dünne Geschenkband nicht stabil genug, um hunderte von Ohringen daran befestigen zu könnten, aber für einige wenige reicht es. Meine Flecht-Aufhäng-Konstruktion scheint auch zu halten. Wunderbar.

DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung

DIY im Test – Laras Ohrringaufbewahrung

Fazit

Es ist eine sehr schöne Idee, die Ohrringe, die sonst nur in kleinen Kästchen verknoten, im Zimmer aufzuhängen und „auszustellen“. Egal ob für das eigene Zimmer oder Geburtstagsgeschenk – es ist eine schnelle und einfache Verschönerung der Wohnung. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich bei Lara die Anleitung durchlesen und los geht die Bastelei.

.

Hier kannst du weiter stöbern:

*DIY im Test – Ronjas Erdbeer-Schoko-Kokos-Scones

*Geburtstagsmonat! DIY im Test – Vorschau

{uni 29} An der Kette. (DIY)

{uni 28} Ich gestalte mir meinen Bilderrahmen. (DIY)

52x Good taste: schokoladiger Sommerkuchen

.

Neugierig geworden?

Folge uns auf Facebook!


5 Kommentare

*Geburtstagsmonat! DIY im Test – Vorschau

Ihr habt uns in den letzten Tagen fleißig eure genialsten, kreativsten und wunderbarsten DIY-Anleitungen geschickt, sodass wir eine schöne Menge in unserem Lostopf füllen konnten. Es waren so viele schöne Ideen und liebevolle Zubereitungen dabei, die wir gerne alle zeigen würden, aber das wäre ein größeres Projekt… ;)

Und ausgelost wurden:

DIY im Test 2

(1) Ohrringaufbewahrung von Lara

(2) Coconut Scones mit Erdbeeren und Schoko von Ronja

(3) Longshirt/Kleid nähen von Frl.Krautwurst

(4) Häkelanleitung für Boshi-Mütze Otaru Style von Sanne

(5) Avocado-Mango Verrine mit Räucherlachs von Toni

lk-20130524-0020

Wir werden nun in den nächsten Wochen, unsere Fingerfertigkeiten auf die Probe stellen und uns den Herausforderungen stellen. Ihr dürft gespannt sein.