liebeslieschen


9 Kommentare

[2014] Großes Danke & Thomas Sabo „Glam & Soul“

230114
Ich sitze gerade neben einer Flasche Vitaminwater von Glacéau (Dragonfruit!) & darf mich richtig bedanken für ein schönes Paket, dass mich heute morgen erreicht hat! Schmeckt wirklich sehr lecker und erfrischt in der heißen Heizungsluft! Danke!

Dann habe ich heute ein modisch angehauchtes Thema für Euch: Die neue Frühjahr-Sommer-Kollektion von Thomas Sabo!
Vor ein paar Tagen habe ich endlich meine geliebte Kette mit einem Thomas-Sabo-Anhänger und dem (symbolischen) Herz meines Freundes wiedergefunden und fast zeitgleich trafen die Hochglanzaufnahmen der neuen Kollektionsneuheiten ein.

Auf dem ersten Bild seht Ihr meine bisherigen eigenen kleinen Glücklichmacher – alles Anhänger für meine Kette, die ich je nach Saison (Seestern, Schneeflocke, Erdbeere…) wechsel.
230114_5
Nun zeig ich Euch meine liebsten Teile aus der neuen Kollektion „Glam & Soul“:
230114_2ein kleines Armband

230114_3wahnsinnig hübsche Ringe, auch wenn ich nie einen trage

230114_4die aktuelle IT-Farbe, was Schmuck angeht.

Wie findet Ihr die Teile?

Bilder: alle (bis auf das zweite) von Thomas Sabo GmbH & Co KG

Advertisements
DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung


3 Kommentare

*DIY im Test – Laras Ohrringaufbewahrung

Vor einigen Wochen habt ihr uns eure besten DIY-Anleitungen zugesendet, aus denen wir fünf für unsere Reihe DIY im Test ausgelost haben. Naachdem ich Ronjas vorzügliche Erdbeer-Schoko-Kokos-Scones vor ein paar Wochen probierte, kam heute Laras Bastelanleitung für eine Ohrringaufbewahrung an die Reihe.

Laras Ohringaufbewahrung

Erster Eindruck

Laras Fotos von dem fertigen Produkt sind zwar schön, aber ein wenig zu klein und zu dunkel. Die Kombination aus Stoff und Spitze empfinde ich als zu kitschig, aber das ist geschmackssache. (Es kommt ja auch immer drauf an, für wen die Ohrringaufbewahrung gedacht ist.) Materialliste und Anleitung sind sofort erkennbar. Gut ist auch, dass du dazu geschrieben hast, woher du deine Materialien bezogen hast – das macht’s dem Nachbastler nach einfacher.

DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung

Meine verwendeten Materialien

Durchführung

Zugegeben, ich habe die kostengünstigere Variante ohne Bilderrahmen, Stoff und Spitzenborte gewählt und bin auf dicke Pappe, Servietten und Geschenkband umgestiegen. Ehrlich gesagt habe ich Laras Anleitung nur überflogen, denn danach kann man sich schon selbst zusammenreimen, wie man die einzelnen Teile zusammenfügen muss. Ich besitze leider auch keine Heißklebepistole, weshalb ich einfachen Bastelkleber verwendet habe.

Trotzdem ist Laras Anleitung sehr ausführlich und gut nachvollziehbar. Danke für diese tolle Inspiration!

DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung

DIY im Test – Laras Ohrringaufbewahrung

Hängetest

Leider ist das dünne Geschenkband nicht stabil genug, um hunderte von Ohringen daran befestigen zu könnten, aber für einige wenige reicht es. Meine Flecht-Aufhäng-Konstruktion scheint auch zu halten. Wunderbar.

DIY im Test - Laras Ohrringaufbewahrung

DIY im Test – Laras Ohrringaufbewahrung

Fazit

Es ist eine sehr schöne Idee, die Ohrringe, die sonst nur in kleinen Kästchen verknoten, im Zimmer aufzuhängen und „auszustellen“. Egal ob für das eigene Zimmer oder Geburtstagsgeschenk – es ist eine schnelle und einfache Verschönerung der Wohnung. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich bei Lara die Anleitung durchlesen und los geht die Bastelei.

.

Hier kannst du weiter stöbern:

*DIY im Test – Ronjas Erdbeer-Schoko-Kokos-Scones

*Geburtstagsmonat! DIY im Test – Vorschau

{uni 29} An der Kette. (DIY)

{uni 28} Ich gestalte mir meinen Bilderrahmen. (DIY)

52x Good taste: schokoladiger Sommerkuchen

.

Neugierig geworden?

Folge uns auf Facebook!


3 Kommentare

{uni 29} An der Kette. (DIY)

Zugegeben, ich bin sicherlich nicht die Erste, die auf diese Idee gekommen ist, aber trotzdem möchte ich euch meine schöne Kettenpinnwand vorstellen.

Ehrlich gesagt sieht sie schon ein bisschen erbärmlich aus, weil ich einfach viel zu wenige Ketten und Armbänder besitze, die ich an diese Pinnwand heften könnte. Vielleicht hefte ich im Laufe der Zeit ein paar Ohrringe dazu oder generell Ringe.

Das blöde an dieser Aufbewahrungmethode ist nur, dass die Ketten vermutlich schön einstauben.

Die Pinnwand habe ich mit einem weißen Laken bespannt. Das geht natürlich genauso gut mit einem alten Vorhang oder buntem Stoff.

lk-20130325-0017

lk-20130325-0018

lk-20130325-0020

lk-20130325-0022