liebeslieschen


16 Kommentare

Schilder und Schriften

Nachdem ich in den letzten Wochen die letzten Themen der Magic Letters abgearbeitet habe, nehme ich euch jetzt mit in das neue Projekt von Paleica. Das neue Jahresprojekt erstreckt sich über 12 „Magische Mottos“. Jeden Monat wird ein neues veröffentlicht und die braven Mitfotografen veröffentlichen ihre Fotos innerhalb des Monats. Die Projektseite findet ihr hier: 12 Magische Mottos.

Das Motto des Monats Januar (oder Jänner) lautet „Schilder und Schriften“. Hier in Klagenfurt kenne ich leider noch nicht jede Ecke und so nehme ich euch mit auf die Erlebnislaufstrecke in der Nähe des Wohnheims.
Schilder und Schriften Liebeslieschen.wordpress.comLet’s go! Direkt an einem Kanal entlang verläuft diese hübsche kleine Strecke. Viele Gassigeher, Läufer, Radfahrer und (wie ich) Spaziergänger genießen den Blick auf die Berge. Schilder und Schriften Liebeslieschen.wordpress.com Die wohl ansprechendste Werbung für einen Dortmund-Fan (zumindest von der Farbe her) seht ihr hier. „Das Stadtgerücht tagt BLA ALB“ – schöner Titel, oder?Schilder und Schriften Liebeslieschen.wordpress.comDirekt an der Erlebnislaufstrecke findet man diese hübsche Gaststätte. Von der Terrasse aus hat man einen Blick auf die Berge, die Stadt im Rücken. Wem sagt Ponderosa Ranch, bzw. Puder Rosa Ranch sonst noch etwas? Schilder und Schriften Liebeslieschen.wordpress.com Folgt man der Laufstrecke, so gelangt man in das Gebiet der kleinen Häuser und Lauben am Wasser. Die Häuschen haben direkte Bootsstege und sind einfach nur bezaubernd anzusehen. Schilder und Schriften Liebeslieschen.wordpress.com Und damit wenigstens noch etwas gescheites zum Thema „Schrift“ erscheint, stimme ich dem Schriftzug zu und beende damit die Fotoreihe.

Liebe Grüße aus Klagenfurt,

Daniela

Advertisements


13 Kommentare

Fremde Fenster, fremdes Leben

Bei Fenstern ist das so wie mit fremden Menschen. Du kannst ihnen nur vor den Kopf oder bis zur Scheibe gucken und nicht hinein. Manche Menschen verschließen sich vor einem, so wie Fenster, die mit Fensterläden geschützt sind.
Fremde Fenster Fremdes Leben Du hast keine Chance das fremde Leben oder das Innere des Hauses zu betrachten. Fremde Fenster Fremdes Leben Das Fremde fasziniert dich aber. Du möchtest die Zimmer hinter den Fenstern und den Mensch im Inneren kennen lernen. Fremde Fenster Fremdes Leben Die fremden Gedanken reizen dich. Das Interieur und der Bewohner sind etwas, worüber du dir Gedanken machst, wenn du die Gardinen musterst oder die verwelkten Pflanzen auf der Fensterbank ansiehst. Fremde Fenster Fremdes Leben Du malst dir aus, welch ein Typ Mensch das wohl vor dir ist. Wie er tickt, was seine Angewohnheiten sind und wie du mit ihm umgehen sollst. Die Fenster vor dir verhüllen mehr, als was sie preisgeben. Fremde Fenster Fremdes Leben Du hast eine Vorliebe für Fremdes. Für Erkundungen, für Gespräche, für etwas, was von Außen nicht erkennbar ist.

Xenophilie – der Beitrag zu Magic Letter X auf Episodenfilm.


10 Kommentare

Wasser, mein Wörthersee – Magic Letter „W“

Christina’s Magic Letter-Aktion lautet diesmal „Wasser“, ganz nach dem Buchstaben „W“. Ich lebe zur Zeit in Klagenfurt am Wörthersee (alles dazu könnt ihr aktuell auf Genuss-mit-fernweh.de nachlesen) und dachte mir: Alles klar, der See ist ja in der Nähe, dann nimmst du dort mal das Thema in Angriff! 

Am schwärzesten Tag Frankreich’s* habe ich meine Freiheit genutzt und bin zum See gelaufen in aller Frühe um 9 Uhr (untypische Studentenzeit, ich weiß). Schon die Luft triefte nur so von Wasser und ich war wirklich froh, dass ich die schützende Kameratasche mitgenommen habe. Vor Ort konnte ich dann statt erhoffter Nebelschwaden mit ersten Sonnenstrahlen (SO hatte ich mir das ausgemalt!) auf ein graues Etwas treffen, wo Wasser und Himmel verschwommen und kein Horizont existierte.
Hier also nun: Mehr Wasser als gedacht und ein graues Etwas, namens Wörthersee!
Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh

Wie gefallen euch die Fotos? Ein wenig Charme haben die gelben Kugeln auf der Wasseroberfläche schon, oder?

*Für unsere Werte, unsere Freiheit werden wir alles tun, was möglich ist! Ein starker Kontinent, ein starkes Land!


7 Kommentare

Verlassen, verloren, vergessen – Magic Letter V

Besser spät als nie!

Auch ich schaffe es (mal wieder verspätet) am Magic-Letter-Thema von Paleica teilzunehmen!

091115_ll_v1Ein verlorenes Fahrrad. 091115_ll_v2Ein verlassener Ort – derzeit sind die hübschen Umkleidehäuschen des Klagenfurter „Uferbades“ abgesperrt und stehen ganz alleine dort. 091115_ll_v3Ein vergessener Ort. Eine leer stehende Fabrikhalle am Rande von Klagenfurt – ja, hab ich schon entdeckt! :D

Irgendwie wirken diese Fotos ein wenig trostlos auf mich. Kein Mensch zu sehen, nur ihre vergänglichen Spuren. „Die Welt nach den Menschen“ praktisch.


Hinterlasse einen Kommentar

Genuss-mit-fernweh.de

Aufmerksame Facebook und Instagram – Verfolger haben es schon mitbekommen:
Genuss-mit-fernweh.de ist online!

Seit letztem Mittwoch existiert dieses kleine Nest der Koch- und Reisegeschichten.
Bisher sind ein paar Rezepte erschienen, die ich Euch ans Herz legen möchte, aber schaut doch einfach selbst vorbei und bleibt mir treu ;)

Einen kleinen Überblick?

Ausflugsziel Nr. 1 ist Schloss Dennenlohe in Franken.
Ein unglaublich leckerer Spargel-Mango-Salat.
Zwei unterschiedliche Ideen für Flammkuchen: Einmal exotisch mit Ananas und einmal frisch mit Lachs.
Natürlich darf Gebackenes nicht fehlen: Muffins mit Kirschen und Mandeln (sieht man ja hier auch im Bild).

110515_kirschmuffins2Ich würde mich sehr freuen, wenn ich den einen oder anderen dort auch begrüßen dürfte! :)

Eure Daniela

 


2 Kommentare

[2015] Alles neu macht der Mai

100515
Es stehen ein paar Veränderungen an, von denen ich nun endlich erzählen kann!

A) Manche haben es auf Facebook bereits gemerkt: Die Seite hat einen neuen Namen! Seit ein paar Tagen ist es nicht mehr Liebeslieschen, sonder Genuss mit Fernweh.
Was hat es damit auf sich?
Manchmal muss viel Wasser die Ruhr entlang fließen, bis man merkt, dass etwas nicht mehr stimmt. Seit nun fast 5 Jahren (12.05.2010) existiert Liebeslieschen und nun ja, die Gute ist etwas in die Jahre gekommen.
Einen Neustart gibt es nun in den nächsten Tagen (so die Technik und Zeit will) auf Genuss-mit-fernweh.de. Absolute Neuerung also!
Hintergrund ist der, dass meine liebe Hanna mir den Tipp gab, dass man nicht auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen sollte. So packten wir nun in den letzten Wochen und Monaten das Projekt an & im Mai ist es nun wirklich in die Kinderschuhe gestiegen!

B) Thematische Veränderungen müssen auch sein, sonst wäre es kein Neustart! Die Palette ist zusammengeschrumpft auf das leibliche Wohl (=Genuss) und die Reiselust / Wanderlust (=Fernweh).

C) Ein bisschen Geheimniskrämerei um eine andere „Kleinigkeit“ hatte ich im Februar bereits bei den 5 things that rocked my life lately angedeutet: Ich gehe ab Oktober für ein halbes Jahr nach Österreich, genauer gesagt nach Klagenfurt am Wörthersee. Ich freue mich schon unglaublich und habe seit Freitag die Zusage für meine Wohnung dort!! :)
Zusammenfassung:
Wer also nun mit mir weiter leckere Rezepte ausprobieren und tolle Orte und Regionen erforschen möchte, den lade ich hiermit herzlich zu Genuss-mit-fernweh.de & auf die Facebookseite ein!
Meine Auslandserfahrungen werde ich auch dort teilen und vielleicht sehen wir uns dann auf dem neuen Blog ganz bald!! :)

Schönes Wochenende und allen Muttis alles gute zum Muttertag!

Daniela


Ein Kommentar

[2015] Kurz vor dem Mai

Ich komme gerade zurück vom Maibaum setzen. Kennt ihr das? Hier in der Gegend ist das Tradition und die ganzen Dörfer und Gemeinden kommen zusammen – bei Maibowle. In diesem Jahr ist alles trocken geblieben, wobei letztes Jahr buchstäblich alles in Wasser gefallen ist!
Gleich wird’s auch hier schütten und deswegen hab ich mal aktuelle Bilder von den dicken Regenwolken aufgenommen – stockdüster ist es jetzt!

Auf dem Blog ist es in letzter Zeit ruhig, das hat gute Gründe, die ich euch demnächst näher zeige :)
300415

300415_2
Nun wünsche ich euch allen viel Spaß beim Tanz in den Mai! :)