liebeslieschen


10 Kommentare

Backen: Der Schokokuchen, der keinen Schnickschnack braucht

Alle paar Tage blättere ich durch Foodmagazine, Kochbücher oder online durch diverse Koch- und Backblogs. Fotos, die an Perfektion grenzen, hier ein Pünktchen Sahne, dort ein Spritzer Vintage, drüben das edelste Kochgeschirr, fein drapierte Früchtchen…

So langsam bin ich mit diesen Fotografien gesättigt, ich habe Lust auf realistische Bilder, echten Genuss auf Fotos. Heute habe ich deshalb für euch einen schmucklosen Kuchen – einfach, weil er ohne alles schon perfekt schmeckt und kein hübsches Geschirr braucht!

Crème-fraîche-Schokotarte aus der Lecker-Bakery 2015/1

Zutaten: 75g kalte Butter, 150g Mehl, 75g + 100g Zucker, Salz, 1 Eigelb, 200g Zartbitterschokolade, 300g Doppelrahmfrischkäse, 150g Crème-fraîche, 4 Eier, 1 Päckchen Schokoladenpudding. 230215Herstellung des Mürbeteigs: Tarteform fetten, mit Mehl bestäuben. Für den Teig 150g Mehl, 75g Zucker, 1 Prise Salz, Eigelb und 75g Butter verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank ca. 20 Minuten erkalten lassen. Danach den Teig so ausrollen, dass er bei dem Hereinlegen in die Form den Boden und auch den Rand bedeckt. Nach dem Hereinlegen und leichten Andrücken sollte man die Form noch einmal kurz in den Kühlschrank geben. 230215_2Herstellung der Füllung: Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Den Backofen vorheizen: 150 Grad Umluft. In einer Rührschüssel Frischkäse, 100g Zucker, Crème-fraîche verrühren, sowie die Eier einzeln und als letztes das Puddingpulver unterrühren. Zuletzt die Schokolade hinzugeben und vermengen. Die Masse auf den Mürbeteig geben und alles ca. 1 Stunde im Ofen backen. 230215_3 Damit einen guten Wochenstart! :)