liebeslieschen


20 Kommentare

Travel: Planung ist aller Anfang

Wenn es um Urlaub geht, dann gibt es meiner Meinung nach 2 Typen von Urlaubern: Jene, die sich bis zum Eintreffen am Zielort keinerlei Gedanken über „Was, Wo und Wie verbringe ich die Zeit dort“ gemacht haben, und eben solche, die vor Antritt erst mal die Bücher wälzen, eine genaue Route und Planung für die Stunden dort aufstellen und für alle Eventualitäten perfekt gerüstet sind. Erkennt ihr euch wieder? Ich ja.

Letztes Jahr habe ich mich auf einen „weitestgehend ungeplanten“ Urlaub eingelassen. Kein fest gebuchtes Ziel, nur die Sachen dabei, die man in den ersten Gedanken braucht, und und und. Im Endeffekt sind wir während des Urlaubs stolze Besitzer einer elektrischen Kühlbox geworden und erfreuen uns jetzt noch mehr daran.

In diesem Jahr möchte ich wieder in mein „altes“ Ich zurückfallen und planen, bescheid wissen und einfach in Ruhe die Zeit genießen. Ein bisschen Wanderlust eben. Die Höhepunkte von Orten, Städten, Landschaften halte ich in einem kleinen Büchlein fest, welches eben mit den Insiderinformationen anderer gespickt ist und nach meinem Aufenthalt mit eigenen ergänzt wird. Der perfekte Reisebegleiter!

I’m going to travel Hamburg in the north of Germany and these are my plans. Well, I use some books to get information and so it’s much easier to get started in the city!
010814Sämtliche Informationen im Vorfeld beziehe ich aus familiären Quellen (hier: Hamburg-Stadtplan), dem 1000 Places to see before you die – Buch und einem Reiseführer (ich mag die von Marco Polo ganz gerne und für Städtetrips empfielt sich die „Fly Away“-Ausgabe). 010814_2Herr Freund und ich wollen ein wenig Zeit in Hamburg verbringen, deswegen seht ihr hier die Vor-Urlaubsausgabe meiner Reiseplanung – U-Bahn-Stationen inklusive! 010814_3Falls ihr Tipps für Hamburg habt, immer her damit!


2 Kommentare

[lesenwertes denken] Von Sports- und anderen Kategoriendenken

[lesenswertes denken] löst meine einstige Reihe Top 5 der Woche ab. Interessant. Horizonterweiternd. Philosophierend. Ich werde nicht versuchen, die Links thematisch zu strukturieren, denn das würde nur ein weiterhallendes Schubladendenken erzeugen.

  1. Tour de France – ein Mythos. Allerdings hierzulande ein sehr Belächelter. In Deutschland ist die Tour de France leider nicht sehr beliebt und das kann sich auch nicht ändern, wenn das breite Publikum nicht bemerkt, dass momentan eine junge Generation von Radsportlern, wie Tony Martin, heranreift, die sich ausdrücklich vom Doping distanzieren. Eine interessante Reportage über Personen rund um die Tour, habe ich auf ZEITonline gefunden. Schaut mal rein.
  2. Gerade hat die Schweit gegen ein Erhöhung der Zuwanderung gestimmt, dabei ist die Frage nach der Herkunft in unserer modernen Welt vollkommen überholt. Das sagt zumindest Armin Nassehi auf ZEITonline. Die Frage nach der Herkunft scheint ein Bedürfnis nach Kontinuität zu sein. Man könnte sagen, Schubladen denken, aber damit lässt sich auch Komplexität reduzieren, was einen großen Teil unseres Lebens ausmacht. Wir definieren unser Selbstbild darüber, woher wir stammen, nur zum kleinen Teil darüber, wohin wir gehen. Schade eigentlich.
  3. Trimm-dich-Pfade waren gestern. Heute geht man zum Green Gym. Zeit-Redakteurin Jana Bioia Baurmann hat es für uns ausprobiert und erkannt: Dehnen – Gartenarbeit – Auklingen lassen. Sporthose braucht man für das „Fitnessstudio im Park“ nicht, dafür eigene Handschuhe und Freue am Schnippeln und Rupfen.
  4. Okay, es passt nicht ganz in diese Kategorie, aber hier ist mein heißer Tipp für alle Nachwuchsfotografen: Schickt eure besten Bilder ein und gewinnt beim Deutschen Jugendfotopreis. Ich selbst werde auch Bilder einschicken. Wer weiß? Vielleicht sieht man sich auf der Photokina.
  5. Zum Abschluss möchte ich euch noch auf einen Blog aufmerksam machen, der mir besonders am Herzen liegt. Ich kenne nicht nur die Bloggerin persönlich, sondern bewundere sie auch. Aber seht und lest selbst. Und natürlich könnt ihr Cinderella auf Facebook oder Twitter folgen.

Welche Artikel könnt ihr mir empfehlen?

Das könnte dich noch interessieren
[lesenwertes denken] Unterhaltung als Droge
{uni 31} Top 5 der Woche. IV
{uni 23} Top 5 der Woche. III