liebeslieschen


3 Kommentare

[2015] Frühlingsanfang – kleine Fotografieserie für Ostersonntag

Ganz zaghaft kommt der Frühling – die ersten kleinen grünen Spitzen sind schon etwas her. Im Februar kam die große Eiswelt noch einmal in den Mittelpunkt und nun können wir ja dann auch schon so ein klein wenig von Frühling sprechen. Aber auch nur ein kleines bisschen – schließlich sind die Winterpullover noch die treusten Begleiter!
300315
Ich hatte schon bei Christina angekündigt, dass sich mein Beitrag zum Thema F wie Frühling bei der Fotoaktion Magic Letters ein wenig verspätet. Sturm, Sturm und unglaublich viel Regen habe meine Pläne durchkreuzt. Und nun sind sie da: die kleinen Boten des Frühlings.
300315_2
Die erste Tulpe und eine der ersten Osterglocken :)
300315_3

300315_4
Ich liebe es, wenn endlich wieder Leben herrscht dort draußen. Die ersten Schmetterlinge fliegen durch die Gegend und fleißige Bienen sind bereits unterwegs.

Und nun wünsche ich all jenen, die Ostern feiern zwei wunderschöne Ostertage! Genießt die Osterhasen-Kuchen und Osterhefezöpfe!


6 Kommentare

2015: Blogger fragen Blogger [Liebster Award] – und ich frage DICH!

Ich lese gerne andere Blogs und denke mir manchmal: Kerr, ich würde gerne mehr persönliches lesen. Nicht das 10. fast gleich aussehende Outfit oder fast ähnliche Thema, einfach mal etwas ganz normales über den „Menschen dahinter“.
Nun wurde ich von Whateveralter für den Liebster Award nominiert und darf 11 Fragen beantworten :)
1. An welches Buch aus deiner Kindheit/ Jugend erinnerst du dich am liebsten?
Pipi Langstrumpf aus meiner Kindheit, Gossip Girl (oh ja, ich weiß..) aus meiner Jugend.
2. Liest du noch “echte Bücher” oder bist du auch schon auf e-books umgestiegen?
Ich konnte meine Mutter jetzt für meinen Kindle begeistern, deswegen lese ich aktuell fast nur echte Bücher, und davon gar nicht wenige. Persönlich finde ich so ein richtiges Buch in der Hand einfach schöner. Am Pool ist ein Kindle auch sehr angenehm und handlicher im Urlaubsgepäck.
3. Welches Haustier hast du oder hättest du gerne?
Meine Familie und auch mein Freund reisen sehr gerne – da möchte ich keinem Tier antun für längere Zeit in einer fremden Umgebung zu leben. Allergien innerhalb der Familie haben uns bisher von Hunden und Katzen fern gehalten, wobei ich mich eher für einen Hund als für eine Katze begeistern kann.
4. Warum schreibst/bloggst du?
Es macht mir Spaß! Mittlerweile ist es ein großes Hobby geworden und ich darf mich auf dieser Plattform austoben. Für mich ist es eine Erholung vom Alltag, aber auch eine Bereicherung für meine Kreativität.
5. Auf welches Kleidungsstück könntest du nicht verzichten?
Auf ein weißes Tshirt – mein Reise-Essential schlechthin.
6. Kannst du gut Sachen wegschmeißen oder gehörst du eher zu den Sammlern? (Egal ob Klamotten, alte Unterlagen oder Fotos von dir)
Im Prinzip verkleinere ich immer gerne meine Papierstapel oder meinen Kleiderschrank, allerdings kann ich mich schlecht von Fotos trennen – Erinnerungen an glückliche, aber auch weniger glückliche Momente gehören einfach zum Leben und die möchte ich nicht missen.
7. Wie kam dein Blog eigentlich zu seinem Namen? Und hat er eine spezielle Bedeutung für dich?
„Ach du liebes Lieschen“ ist bekanntlich ein Ausruf (unangenehmen) Überraschung, allerdings entstammt „Liebeslieschen“ eher „lieb“ und der Blume „fleißiges Lieschen“. Ich liebe Blumen und Liebeslieschen ist für mich ein positiver Ort geworden, an dem ich mich auch nach Jahren noch wohlfühle.
8. Diese Frage klaue ich mir von Kotzknaul aus dem letzten Jahr (hoffe, dass ist in Ordnung), Wenn du ein Eis wärst, welche Eissorte wärst du und warum?
Ha! Tolle Frage! Ich bin von Natur her eher eine stille Person – dahingehend vielleicht ein Wassereis (stille Wasser sind bekanntlich tief). Meine Geschmacksnote vermutlich dann Apfel, die brauchen ja ewig, bis sie reif sind… Ich musste echt ewig darüber nachdenken
9. Wohin würdest du gerne einmal reisen?
In Deutschland steht noch der Norden auf meiner Liste, Städte wie Hamburg ziehen mich an. In Europa ist für mich Portugal (bis auf Madeira) unberührt. In Amerika würde ich gerne noch einmal in den Big Apple und nach San Francisco.
10. Wovon würdest du am liebsten jede Nacht träumen? Und was träumst du stattdessen?
Wenn man von Essen träumt, nimmt man dann auch zu? Ich würde gerne von warmen Stränden mit frischem Obst, Blumen und Sonne träumen. Im Moment träume ich immer einen Mischmasch über die Uni oder verarbeite Ausschnitte aus meinem Alltag – manchmal ein Alptraum wohl eher.
11. Irgendein Buch welches man deiner Meinung nach, auf jeden Fall lesen sollte?
Junge Leute sollten etwas über das Thema „Wie gehe ich mit Geld um?“ lesen – als Bankkauffrau wünsche ich mir das einfach mal. Einen speziellen Titel kann ich leider noch nicht nennen – vielleicht kennt ihr ein perfektes Buch zum Thema?
Beim Liebster-Award sind nun 11 Fragen an 11 andere Personen oder Blogger an der Reihe.
Ich nominiere hiermit Hanna, Episoden.film, sowie Hanni und Lixie.

1. Wie alt bist Du? Ich weiß, Frauen fragt man nicht nach dem Alter, aber vielleicht bekomme ich ja doch eine leichte Eingrenzung (18-20, 20-25, 25-30,…) zur Antwort.
2. Beruf, bzw. Lebenssituation? Student_in, Schüler_in, Azubi_ne, Hausfrau/mann, Mutter..
3. Hobbys?
4. Letztes und nächstes Reiseziel?
5. Kochen, bekochen lassen oder Lieferdienst?
6. Du liest aktuell….? (Zeitschrift, Buchtitel)
7. Wenn die Woche 8 Tage hätte, was würdest Du an diesem Tag tun?
8. In 5 Jahren siehst du Dich ….?
9. Was möchtest Du an der Welt verändern?
10. Wie viele Minuten brauchst Du morgens im Bad?
11. Deine persönlichen 3 Wünsche für die Zukunft lauten:

Danke für Deine Antwort!


6 Kommentare

[2015] Baustelle – innerlich, wie äußerlich & Liebster-Award

Auf meiner To-Do Liste für Liebeslieschen steht noch einiges für dieses Jahr: sowohl geplante Posts, wie unter anderem die Fortsetzung von dem Reisebericht aus Italien (das letzte mal waren wir in Pompeji), aber auch die Überarbeitung der Seite. Nach Priselottas Neuanfang an anderer Stelle (ich werde noch berichten dürfen!) habe ich noch keine neuen Buchstaben zu Papier gebracht, was die Seiten angeht. Ich warte einfach noch auf DIE Eingebung & den entscheidenden Moment.

Für die nächsten Wochen habe ich einen konstant hohen Bedarf an Ressourcen für die Uni – der Countdown läuft und in einem Monat ist es hoffentlich geschafft. Wer mehr verfolgen möchte, der ist auf Instagram herzlich Willkommen!
210115 Folgende Fragen richte ich nun an EUCH:
Mein Italien-Urlaub ist nicht ewig – mit welchem Inhalt soll ich den Reise-Dienstag dann füllen
Welche Gerichte sind interessanter? Gesund oder lieber einfach super lecker?

liebster_award_liebeslieschen
Zum Abschluss noch eine erfreudige Sache: Lixie von Photolixieous hat mich für den Liebster-Award nominiert & natürlich komme ich der Bitte gerne nach:

1. Trend oder klassisch? Ich würde sagen: die Mischung macht’s, aber vermutlich eher klassisch.
2. Süß oder herzhaft? Zur Verzweiflung meines Freundes: Süß!
3. Experimentierfreudig oder bodenständig? Bodenständig – gute Küche gab’s schon und da muss es nicht immer das Neuste sein.
4. Wie bist Du zum Bloggen gekommen? Ich habe vor ewig langer Zeit (ca. 7/8 Jahre) den Blog von Monika kennengelernt und war sofort Feuer und Flamme. Ein digitales Tagebuch, dem man all seine Themen anvertrauen kann und Feedbacke bekommt.
5. Worüber bloggst Du und warum? Eines der Lieblingsthemen meiner Leser ist Essen, was mir auch wahnsinnig Spaß macht. Essen berührt nicht nur äußerlich. Im Moment kommt es nur ein wenig zu kurz. Ich berichte auch gerne über Reisen und das Ruhrgebiet (Heimat), sowie fotografische Streifzüge, weil ich Natur, Landschaften und die Fremde mag. Ich möchte Erfahrungen in Erinnerung behalten und teile sie gerne.
6. Was magst Du an Deinem Blog? Vor allem die Themenvielfalt! Ich habe mich mal mit Mode beschäftigt, Büchern und anderen schönen Sachen. In diesem Jahr möchte ich meine persönlichen Erfahrungen mit Pflanzen und der jeweiligen Anzucht teilen, sowie einen kleinen Ausflug in andere Themengebiete machen.
7. Was würdest Du eventuell ändern bzw. welche Neuerungen hast Du Dir für dieses Jahr eventuell vorgenommen? Wie angekündigt, möchte (muss ich die Seite einmal komplett überarbeiten und neue Themen einbringen. Ich hoffe darauf, dass es die Leser interessiert und sie mir auch Feedbacke geben können (ob es nun etwas für sie ist oder auch nicht).
8. Welche Dinge beschäftigen Dich außerdem noch (neben dem Bloggen)? Im Moment verbringe ich neben dem Schlafen und Essen viel Zeit mit der Universität, da bleibt wenig Zeit für meinen Bücherstapel oder ein neues Rezeptexperiment. Für die Semesterferien habe ich schon eine kleine Liste mit Wunschprojekten aufgestellt :)
9. Mit welchem prominenten Koch oder Bäcker/Konditor würdest Du gerne einmal an einem gemeinsamen Projekt arbeiten und warum? Ich mag Jamie Oliver total! Seine Art, wie er einfach Zutaten in die Pfannen wirft und alles zu einer wahnsinnig geilen Soße oder einem tollen Gericht mischt, ist einfach sehr beeindruckend! Sehr spannend finde ich auch seinen Youtube-Channel (Food Tube), wo er wirklich schöne Rezepte verbreitet!
10. Wo erstellst Du Deine Blogbeiträge? (Vielleicht zeigst Du uns ein Foto von Deinem Arbeitsplatz?)Die Orte wechseln eigentlich immer: Schreibtisch, Couch, Küche… In den nächsten Wochen werde ich euch (wenn wieder schönes Fotowetter herrscht) einmal mitnehmen! Meine Couch (bzw. die meines Freundes) findet ihr in meinem ersten Interiorpost.
11. Wie lange würdest Du es ohne das Bloggen aushalten? Eigentlich komme ich schon gut mehrere Wochen damit zurecht (Bedingt durch Urlaub oder Internetausfall), aber im Prinzip kann ich auch einfach mal eine Woche „nichts“ machen. Das Tippen tut schon irgendwie gut und die Fotos später zu sehen, da hüpft mein Herz!

Ich nominiere meine liebe Freundin Hanna und die liebe Christina, die hoffentlich bald wieder ganz fit ist!

1. Berge- oder Seeurlaub?
2. Heiraten oder Lebenspartnerschaft?
3. Vor dem Schlafen: Fernseher oder Roman?
4. Ein Wochenende beginnt mit…
5. Lieblingsfilm?
6. Dein liebster Blog?
7. Ein Ziel, das du in diesem Jahr erreichen möchtest?
8. Essen gehen oder selber kochen?
9. 5 Wörter, die nur dich beschreiben`
10. Lieblingsrezept (am besten dann auch angeben)
11. Du liebst Bloggen, weil…?

Vorherige Fragen aus dem Liebster-Award findet ihr hier und da. Vielen lieben Dank, Lixie!


2 Kommentare

[2015] Aller Anfang ist ein Interview – Hanna von familiert.de

Ein neues Jahr – ein Grund Hanna von familiert.de bei einem Interview zu ihrem Jahr 2014 und zum kommenden Jahr zu befragen. 040115 Dein bester Moment 2014? Die Geburt von unserem Sohn. Ich denke so einen Moment kann man gar nicht wirklich topen. Ich erinnere mich immer wieder daran zurück, wie der Papa von Noah bei der Geburt dabei war. Das erste was ich tat, als der Sohn auf der Welt war, war es dem Papa ins Gesicht zu blicken. Ich glaube ich habe noch nie so viel Liebe und Stolz auf einmal gesehen. Das war das aller schönste an dem letzten Jahr.

Dein Silvester war…? Familiär. Wir haben als kleine Familie mit meiner Mama, meiner großen Schwester und meinem kleinen Neffen zusammen gefeiert. Dabei siegte einfach die Gemütlichkeit und wir haben mit Phase 10 die Zeit zwischen Raclette-Essen und Feuerwerk gut überbrückt. Angestoßen haben wir drinnen und draußen alle Mann – außer dem kleinen Neffen – das große Feuerwerk der Straße zugeschaut. Wir selbst haben nur Wunderkerzen gehabt und uns lieber an dem Bild am Himmel erfreut. Aber dies machen wir schon seit ein paar Jahren so.

Pläne für 2015? Ganz, ganz viele. Zunächst einmal das Studium beenden. Dann haben wir, als kleine Familie, natürlich noch weitere Pläne. Aber darüber kann ich jetzt nichts weiter sagen, weil diese Pläne noch sehr privat sind und selbst viele aus der Familie davon noch gar nichts wissen. Also kann ich hier mehr Schein als Sein erzählen…

Wünsche für 2015? Meine Wünsche für 2015 sind ganz einfach: Gesundheit und ein bisschen Glück wäre auch nicht schlecht. Natürlich wünsche ich mir, dass unsere Pläne unseren Erwartungen her durchführbar sind und wir das alles hinbekommen. Und über eine ganz bestimmte Frage würde ich mich ja auch riesig freuen…

Dein Gedanke für familiert.de in 2015? Ich wünsche mir für Familiert, dass der Blog weiterhin so schön wächst und dabei authentisch bleibt. Dass ich und Mathias weiterhin mit dem Schreiben und den Umgang anderer Spaß haben und ihn niemals wirklich als Pflicht oder gar Belastung empfinden werten. Es soll weiterhin ein Ort bleiben, bei dem wir unserer Familie einen zentralen Ort bieten, damit sie bei der Entwicklung von Noah und uns als Familie folgen können. Und es soll weiterhin ein Ort bleiben, bei dem wir unsere Meinung, Gedanken und Erfahrungen zum Ausdruck bringen können.

Wer mehr über Hanna und ihre kleine Familie erfahren möchte, der ist herzlich Willkommen als Follower auf Facebook, Instagram und natürlich über den Blog selbst.


9 Kommentare

[2014] 5 Gedanken im Herbst

Seit Anfang September schreibe ich nur unregelmäßig und verschwinde von der Bildfläche. Was der Hintergrund ist und welche Gedanken mir damit im Zusammenhang durch den Kopf schießen, habe ich euch heute zusammengetragen.
250914
1. Haben Fotografen auch diesen weißen Rand im Nacken?
Auf dem Bild bin ich unverkennbar in der Sonne. Strand unter meinen Füßen und Wellen im Hintergrund. 2 Wochen in diesem September habe ich auf Fotosafari verbracht, mal ruhig, mal anstrengend. Was davon übrig geblieben ist? Jede Menge Erinnerungen und eben jener weiße Rand im Nacken vom geliebten Kameragurt.

2. Könnten wir ohne Plastik leben?
Viele Menschen aus NRW fahren über die Grenze, um sich eine Palette Dosenbier zu kaufen. Grund: Pfandfreiheit außerhalb. In jedem Supermarkt kann man sich praktisch jeden Apfel einzeln in eine Plastiktüte packen und mitnehmen. Auf der Welt gibt es einen riesigen schwimmenden Plastik-Kontinenten. Würde ich es persönlich schaffen eine Woche mal komplett ohne auszukommen? Den Jutebeutel hätte ich schon mal – und der nächste Marktstand mit Obst in einer Zeitung eingerollt ist auch nicht allzu weit.

3. Wird Weihnachten weiß oder kann ich mir die Boots dieses Jahr sparen?
Kein wirklicher Sommer, kurzer Herbst (wenn es nach unserem Garten geht) und verschiedene schwache, aber auch starke Ernten. Leider habe ich noch keinen Bauern getroffen, der mir sagen kann, wie der Winter wird. Wohl weißlich habe ich dann mal direkt in hübsche Herbststiefel investiert – ob sie sich nun aber lohnen werden?

4. Hat man mehr von Fotos oder Videos?
Auf Facebook war mein Youtube-Channel schon einmal in der Timeline zu sehen. Heute stelle ich euch die Videos doch mal direkt vor, die in den letzten Wochen entstanden sind. Ich bin noch totaler Anfänger was die Handhabe angeht, aber Ausbauen kann man sein Potential ja immer :) Damit löse ich nun auch die Rätsel auf, wo ich meine letzte freie Zeit verbracht habe.


5. Mit welchen Büchern sollte ich es mir im Herbst bequem machen?
Mein Kindle und mein Bücherregal freuen sich über neue Anregungen! Von Schnulze bis zu Krimi ist alles herzlich Willkommen!
In diesem Zusammenhang kündige ich schon einmal meine Herbsttipps an, welche sich auf meine Bücher aus dem Sommer drehen werden.