liebeslieschen


10 Kommentare

Zauberhaft – die Welt von oben

Auf Genuss-mit-fernweh.de habe ich bereits von meiner Rückreise nach Österreich berichtet. Ich konnte mir den Luxus gönnen und in Köln in ein Flugzeug steigen, dass mich sicher über die Alpen in meine derzeitige Heimat bringt. Von diesem Flug habe ich sowohl ein paar Fotos mitgebracht, aber auch einen Teil zum „Between-the-Years“-Video beigesteuert.
Nun möchte ich euch einfach mal meine fotografischen Eindrücke der Welt von oben zeigen.
Liebeslieschen Fotografie Zauberhaft Die Welt von oben Entschuldigt bitte die Eiskristalle vor meinem Fensterchen. Liebeslieschen Fotografie Zauberhaft Die Welt von oben * Liebeslieschen Fotografie Zauberhaft Die Welt von oben Der wohl schönste Ausblick: Ein Regenbogen, der sich durch die Wolkenschicht nach oben geschoben hat. Atemberaubend im ersten Moment und Zauberhaft im zweiten. Liebeslieschen Fotografie Zauberhaft Die Welt von oben
Das oben genannte Video möchte ich Dir, bzw. Euch natürlich nicht vorenthalten:

Liebe Grüße aus der immer noch nicht verschneiten Kärntner Wörthersee-Region!
Ein Beitrag für das Projekt Magic Letters – Buchstabe Z wie Zauberhaft.

*Der Textbeitrag zur Rückkehr.


5 Kommentare

Gelb berührt die Seele tiefer als Geld

Ein Sonntag im Herbst. Du schwingst dich aus deinem Bett. Draußen wartet der Nebel. Der Tag zieht sich unendlich, bis endlich mittags die Sonne herauskommt. Der Himmel ist plötzlich strahlend blau. Du ziehst dich warm genug an, nimmst die Beine in die Hand und läufst einen Weg, den du vorher noch nie gelaufen bist.
Liebeslieschen Gelb Magic LettersBei dem blauen Himmel vergisst du all deine Sorgen. Deine Angst um die Zukunft. Dein leeres Konto. Deine Probleme in Beziehungen. Hier in den Feldern bist du einfach nur du selbst.
Der Raps, der sich gierig gen Sonne reckt, lächelt dich an. Du merkst selbst, dass es nicht viel braucht um glücklich zu sein. 110116_gelb3

Ein (verspäteter) Beitrag zum Projekt Magic Letters von Paleica.wordpress.com: Y wie Yellow.


13 Kommentare

Fremde Fenster, fremdes Leben

Bei Fenstern ist das so wie mit fremden Menschen. Du kannst ihnen nur vor den Kopf oder bis zur Scheibe gucken und nicht hinein. Manche Menschen verschließen sich vor einem, so wie Fenster, die mit Fensterläden geschützt sind.
Fremde Fenster Fremdes Leben Du hast keine Chance das fremde Leben oder das Innere des Hauses zu betrachten. Fremde Fenster Fremdes Leben Das Fremde fasziniert dich aber. Du möchtest die Zimmer hinter den Fenstern und den Mensch im Inneren kennen lernen. Fremde Fenster Fremdes Leben Die fremden Gedanken reizen dich. Das Interieur und der Bewohner sind etwas, worüber du dir Gedanken machst, wenn du die Gardinen musterst oder die verwelkten Pflanzen auf der Fensterbank ansiehst. Fremde Fenster Fremdes Leben Du malst dir aus, welch ein Typ Mensch das wohl vor dir ist. Wie er tickt, was seine Angewohnheiten sind und wie du mit ihm umgehen sollst. Die Fenster vor dir verhüllen mehr, als was sie preisgeben. Fremde Fenster Fremdes Leben Du hast eine Vorliebe für Fremdes. Für Erkundungen, für Gespräche, für etwas, was von Außen nicht erkennbar ist.

Xenophilie – der Beitrag zu Magic Letter X auf Episodenfilm.


10 Kommentare

Wasser, mein Wörthersee – Magic Letter „W“

Christina’s Magic Letter-Aktion lautet diesmal „Wasser“, ganz nach dem Buchstaben „W“. Ich lebe zur Zeit in Klagenfurt am Wörthersee (alles dazu könnt ihr aktuell auf Genuss-mit-fernweh.de nachlesen) und dachte mir: Alles klar, der See ist ja in der Nähe, dann nimmst du dort mal das Thema in Angriff! 

Am schwärzesten Tag Frankreich’s* habe ich meine Freiheit genutzt und bin zum See gelaufen in aller Frühe um 9 Uhr (untypische Studentenzeit, ich weiß). Schon die Luft triefte nur so von Wasser und ich war wirklich froh, dass ich die schützende Kameratasche mitgenommen habe. Vor Ort konnte ich dann statt erhoffter Nebelschwaden mit ersten Sonnenstrahlen (SO hatte ich mir das ausgemalt!) auf ein graues Etwas treffen, wo Wasser und Himmel verschwommen und kein Horizont existierte.
Hier also nun: Mehr Wasser als gedacht und ein graues Etwas, namens Wörthersee!
Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh* Wörthersee Genuss-mit-fernweh.de Liebeslieschen-Fotografie Daniela Reh

Wie gefallen euch die Fotos? Ein wenig Charme haben die gelben Kugeln auf der Wasseroberfläche schon, oder?

*Für unsere Werte, unsere Freiheit werden wir alles tun, was möglich ist! Ein starker Kontinent, ein starkes Land!


7 Kommentare

Verlassen, verloren, vergessen – Magic Letter V

Besser spät als nie!

Auch ich schaffe es (mal wieder verspätet) am Magic-Letter-Thema von Paleica teilzunehmen!

091115_ll_v1Ein verlorenes Fahrrad. 091115_ll_v2Ein verlassener Ort – derzeit sind die hübschen Umkleidehäuschen des Klagenfurter „Uferbades“ abgesperrt und stehen ganz alleine dort. 091115_ll_v3Ein vergessener Ort. Eine leer stehende Fabrikhalle am Rande von Klagenfurt – ja, hab ich schon entdeckt! :D

Irgendwie wirken diese Fotos ein wenig trostlos auf mich. Kein Mensch zu sehen, nur ihre vergänglichen Spuren. „Die Welt nach den Menschen“ praktisch.