liebeslieschen


3 Kommentare

[2015] Frühlingsanfang – kleine Fotografieserie für Ostersonntag

Ganz zaghaft kommt der Frühling – die ersten kleinen grünen Spitzen sind schon etwas her. Im Februar kam die große Eiswelt noch einmal in den Mittelpunkt und nun können wir ja dann auch schon so ein klein wenig von Frühling sprechen. Aber auch nur ein kleines bisschen – schließlich sind die Winterpullover noch die treusten Begleiter!
300315
Ich hatte schon bei Christina angekündigt, dass sich mein Beitrag zum Thema F wie Frühling bei der Fotoaktion Magic Letters ein wenig verspätet. Sturm, Sturm und unglaublich viel Regen habe meine Pläne durchkreuzt. Und nun sind sie da: die kleinen Boten des Frühlings.
300315_2
Die erste Tulpe und eine der ersten Osterglocken :)
300315_3

300315_4
Ich liebe es, wenn endlich wieder Leben herrscht dort draußen. Die ersten Schmetterlinge fliegen durch die Gegend und fleißige Bienen sind bereits unterwegs.

Und nun wünsche ich all jenen, die Ostern feiern zwei wunderschöne Ostertage! Genießt die Osterhasen-Kuchen und Osterhefezöpfe!


7 Kommentare

[2015] Warme Gedanken zu eiskalten Fotos

Wisst ihr noch, wie Sonnencreme riecht? Eine Eiskugel im Waffelhörnchen schmeck? Ein Sonnenbrand sticht? Ein kühles Wasser erfrischt? Wie die Sonne wärmt? Wie sich ein Bikini anfühlt?

Mit Strickpullover, Tee und Körnersack bin ich aktuell mehr zufrieden, aber sehnt ihr euch nicht auch schon wieder nach dem Sommer? Nach kurzen Hosen? Nach Cocktails an einer Beachbar? Oh, ja, ich zumindest schon.

In den folgenden Fotos gibt es kleine Pflanzen, die sich auch schon für diese Zeit gerüstet fühlen, die schon mal den Kopf aus dem Schnee und der Erde stecken wollten… hach :)
160115 160115_2 160115_3 160115_4 160115_5
Die Fotos sind vor ca. 2 Wochen aufgenommen worden, als es noch kalt war & wir im Ruhrgebiet mal einen Tag lang Schnee hatten!


5 Kommentare

SHOTs of: Freud

lk-20140623-0099

Freud in Regenburg. Ohne große Worte.


3 Kommentare

SHOTs of: Aus dem Bild gefallen

lk-20140919-0026-2

Bei diesem Bild fand ich die Bearbeitung im Lightroom besonders schwierig. Ich mag das Bild sehr wegen der Aufteilung der Elemente, aber durch die riesige Himmelsfläche, die keinerlei Strukturen aufweist, weiß man nicht so richtig wie man das Bild bearbeiten soll. Ich mache meine Bilder gerne in s/w, aber hier kommt mir die riesige graue Fläche hässlich vor. In Farbe gefällt mir aber der Kopf nicht mehr so gut. So sieht es in Farbe bearbeitet aus:

lk-20140919-0026

Habt ihr Tipps oder Ideen wie ich aus dem Bild mehr rausholen könnte?


6 Kommentare

SHOTs of: Dort am Horizont

lk-20140919-0032

 

Im September bin ich mit dem Fernbus nach Konstanz gefahren. Den allerersten Blick in meinem Leben auf den Bodensee konnte ich schon in Friedrichshafen erhaschen. Ich war sehr beeindruckt, denn man konnte das andere Ufer nicht sehen! Ich kam mir vor wie am Meer – sehnsüchtig nach den Weiten den Welt. Dieses Foto hier ist allerdings beim Konstanzer Bodensee von einem Tretboot aus aufgenommen. Es gefällt mir, weil es den Betrachter auf eine besondere Weise in sich hinzuziehen vermag.

 

Wart ihr schonmal am Bodensee?