liebeslieschen

Travel: Erholung in Konstanz

5 Kommentare

Konstanz, Bodensee

Während Dani im Sommer Friesland bereiste, nahm ich mir im September eine Auszeit von den Hausarbeiten und besuchte eine Freundin in Konstanz. Es ist ein wirklich schönes, schnuckeliges Städtchen und durch den riesigen See hat man gleich ein wenig Meeresgefühl dabei. Ich habe euch ja schon hier vorgeschwärmt wie faszinierend es ist plötzlich den See vor sich zu haben und werde mich nun der Stadt widmen.

Konstanz, Bodensee

Konstanz, Imperia, Bodensee

Fahrt unbedingt im Sommer nach Konstanz, denn dann könnt ihr entweder in einem der vielen – öffentlich zugänglichen – Seebäder baden oder aber mit dem Bötchen rausfahren. Es gibt Tretboote, aber auch kleinere Motorboote. Wir haben uns für ein Tretboot entschieden. Es war herrlich. In obigen Bild links seht ihr die Imperia. In ihrer Hand tronen, kleine, fette Karikaturen von Papst und Kaiser…

Konstanz, Bodensee

In der Innenstadt und in der Altstadt rund um den Münster gibt es viele kleine Boutiquen, in denen man stöbern kann und kleine Souvenires ergattern kann. Sehr zu empfehlen ist das Teehaus in der Altstadt. (Nicht auf dem Bild.) Hier gibt es nicht nur viele Teesorten, sondern auch Kaffee, Kerzen, Bänder und andere Souvenirs. Außerdem ist es mit einem kleinen Café verbunden.

Konstanz, Bodensee

Bodensee, Konstanz

Bodensee, Konstanz

 

Advertisements

Autor: priselotta

24 Jahre, Studentin (Theater- und Medienwissenschaft und Philosophie), verrückt nach Theater, Filmen, Serien, Büchern,...

5 Kommentare zu “Travel: Erholung in Konstanz

  1. Ich war vor ein paar Jahren dort einmal und ich fand es auch wunderwunderschön! Wenn du mal Zeit hast, dann mach eine Bodenseerundfahrt mit dem Rad! Ich finde die anderen Seiten auch total interessant, vor allem die unterschiedlichen Länder und Kulturen, die so nah beieinander sind.

  2. an den bodensee will ich ja auch unbedingt mal, soll sooo schön sein. ist halt für ein wochenende einfach zu weit weg, leider. und wenn man mehr zeit hat, dann fährt man meist weiter weg. ein jammer, man versäumt so viel!

    • Hey, also ich denke, es lohnt sich, hinzufahren, wenn man mal länger frei hat, weil man ja auch mehrere Stationen machen kann. Man hat dort das Drei-Länder-Eck Deutschland-Österreiche-Schweiz mit vielen schönen Städten. Man kann es also auch als Zwischenstation in die Schweiz, nach Österreich oder Italien nutzen. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s