liebeslieschen

SHOTs of: Freud

5 Kommentare

lk-20140623-0099

Freud in Regenburg. Ohne große Worte.

Advertisements

Autor: priselotta

24 Jahre, Studentin (Theater- und Medienwissenschaft und Philosophie), verrückt nach Theater, Filmen, Serien, Büchern,...

5 Kommentare zu “SHOTs of: Freud

  1. dem muss ich als freudianer ja einen daumen hoch geben :)

    • Ich hab von Freud bisher nur „Das Unbehagen in der Kultur“ gelesen. :p

      • das hab ich nicht gelesen :) dafür die traumdeutung und die vorlesungen zur einführung in dir psychoanalyse, wo er eigentlich alle seine themen zumindest im groben behandelt. waren beide sehr spannend. und teile von „das unheimliche“.

  2. Freud hat einige sehr interessante Ansichten… ^.^ Ich musste während meiner Schulzeit recht viel darüber lernen. Ich hab’s mittlerweile aber erfolgreich verdrängt.

    Dankeschön für deine lieben Worte! Ich war sehr happy, dass die anderen so flexibel waren und wir das dann spontan einfach bei mir in der Umgebung machen konnten. Das war einfach bei dem Wetter ein richtiger Glücksfall!
    Ein bisschen intim war das ja auch. Immerhin musste sich das Model dann nackig machen und wurde angemalt… ohne etwas Humor und Vertrauen geht in solchen Situationen dann nichts. ;)

    • Ja, vieles von dem, was man liest, vergisst man früher oder später ;)

      Genau, man muss dann einfach sein Ding durchziehen und die anderen ignorieren – sofern sie keine Fotos machen. Die muss man natürlich verscheuchen, aber das hat ja eure Visagistin erfolgreich getan ;) Für was sind denn die Fotos?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s