liebeslieschen

[2014] 5 Dinge, die diesen Oktober zu einem anderen Oktober gemacht haben

9 Kommentare

Als das Datum von September auf Oktober gesprungen ist, ist mir erst bewusst geworden, wie lange ich nun aus meiner Arbeit raus bin: 1 Jahr Studentin, 1 Jahr keine angestellte Bankkauffrau mehr. Die Gedanken, ob die Entscheidung richtig war diesen Weg einzuschlagen sind immer mal wieder gemischt: Richtiger Weg? Falsche Entscheidung? Umkehren geht nicht und Endgültigkeit tut manchmal doch verdammt gut.
311014_2
Nach den Semesterferien war es nun am ersten Tag schon total merkwürdig um halb 8 (vor der Zeitumstellung) die Augen aufzuschlagen und festzustellen, dass es noch stockdunkel draußen ist. Am letzten Unitag vor den Semesterferien strahlte doch schon um 6 Uhr früh die Sonne draußen und es war nicht so bitterkalt und nass. Nun steht auch für mich fest: Der Herbst ist da!

311014

Tautropfen, die den ganzen Tag auf den Blumen stehen – es muss Herbst sein!

Mit frisch gekauften Glühweingläsern haben mein Freund und ich die Küche in diesem Monat bereichert – bei dem Regen und Nebel genau das richtige Einrichtungsstück! Wisst ihr eigentlich wie gut Glühwein schon im Oktober schmeckt? Wahnsinnig gut!

Auf dem Blog von Anna Frost (Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung!) habe ich letztens vor doch schon längerer Zeit etwas von der Manhattan – Bloggercampagne gelesen! Im Drogeriemarkt bin ich nun (auch mal) fündig geworden und habe mich in 2 Lidschattenfarbpaletten verliebt. Um ehrlich zu sein, bin ich nicht diejenige, die andauernd in Drogerien herumläuft und sämtliche Tester auf dem Handrücken ausprobiert, aber auch ich habe meinen Fundus an Beautyprodukten und der durfte in diesem Oktober das erste mal seit Jahren richtig wachsen.311014_3In diesem Monat habe ich vor allem auch gelernt, wie wichtig es ist, wenn man sich auf sich selbst verlassen kann und das es bei manchen Menschen sinnvoll ist auch 2-3x nachzufragen.

In wünsche uns allen einen guten Start in den November – die Schneesaison kann meinetwegen los gehen!

Anfang des Jahres hatte ich Monatsrückblicke eingeführt und das ganze dann Ende des Jahres gegen 0 laufen lassen. Nun ist mir aber durchaus immer mehr bewusst geworden, dass dem Blog die persönliche Note fehlt und ich freue mich um so mehr, dies bald ändern zu können!

Advertisements

Autor: Daniela

Mitte Zwanzig, glücklich vergeben, reiselustig und entdeckungsfreudig!

9 Kommentare zu “[2014] 5 Dinge, die diesen Oktober zu einem anderen Oktober gemacht haben

  1. Oh ja, ich finde des auch so seltsam, wenns noch so früh dunkel ist. Geh morgens ja jetzt immer noch im Dunkeln laufen. :O

    Das Make-Up was du dir geholt hast, sieht toll aus. Die Lidschattenpaletten sehn cool aus!

    • Oh je, wenn ich morgens laufen würde, wäre ich wahrscheinlich schon vor’s Auto gelaufen.. :D Ich kann es kaum erwarten, wenn es wieder heller wird!
      Ja, das Make-up ist wirklich gut! Ich teste aktuell alles durch und es macht total Spaß!
      Schönes Wochenende!

  2. Basel ist wirklich wunderschön und Elli hat mir auch ihre Lieblings Plätze gezeigt :)

  3. Bloggercampange?! Wie was wo? Ich hab schon wieder was verpasst :O

    Und zur Dunkelheit: das gute daran ist, dass die meisten auch später zur Arbeit fahren. Sprich: wenn ich mich um 5 Uhr auf den weg mache, dann sind die Straßen leer und meine vollidioten da auf der Straße! :D

  4. ich finde zwar nicht, dass die persönliche note fehlt, aber rückblicke sind dennoch oft nett zu lesen. mit den drogerien und der zeitumstellung geht es mir ähnlich :)

    und die endgültigkeit der entscheidungen ist ein schwieriges thema. viele leute haben das glaube ich total verlernt und pendeln ihr leben lang irgendwo zwischen drin herum. manchmal würde ich das auch gern, weil ich mit endgültigen veränderungen oft nur schwer umgehen kann – aber ich finde es einfach nicht gut und richtig und es ist langfristig auch unbefriedigend. darum: entscheidungen bewusst treffen und den weg dann auch gehen. abändern kann man – wenn es sich wirklich als falsch herausstellt – auf irgendeine art immer noch. ist auf jeden fall besser als halbe sachen machen :)

    • Ich hab jetzt immer noch Probleme mit der Zeitumstellung :D Ab 5 Uhr wach und um 21 Uhr kann ich ins Bett gehen ^^ Geht’s dir denn besser?
      Ich hab letztes Jahr meine „endgültigste“ Entscheidung getroffen: Die Kündigung. Irgendwie war das schon ein absolut komisches Gefühl, aber für mich so die einzige richtige Bauchentscheidung, die ich in dem Moment treffen konnte.
      Vor welchen Entscheidungen drückst du dich? ;)

      • also in die richtung hab ich eigentlich nie probleme – schwierig ists für mich immer nur im frühling! liegt aber daran, dass ich einfach kein morgenmensch bin und die „normale“ zeit für mich einfach die bessere :)

        das glaub ich dir. im moment gibts da zum glück keine, aber ich kenne das gefühl, dass es schwierig ist und ich bin da auch oft unsicher. damals beim ausziehen, die endgültige trennung von meinem exfreund, der entschluss, zum zeitpunkt x einen job zu suchen, den job anzunehmen, sowas halt – was massiv in den alltag eingreift.

  5. Die Zeit verfliegt wirklich total… das hört sich alles schon nur noch nach Klischee an, aber irgendwie fällt mir dafür auch echt keine andere Formulierung ein… ich war nahezu geschockt, als ich wirklich realisiert habe, dass wir jetzt schon November haben… krass!

    Mit Entscheidungen, grad mit den wichtigen, ist es halt manchmal so. Hin und wieder zweifelt man auch ein wenig daran… aber ich bin mir sicher, dass schon alles gut werden wird!!
    Manchmal merkt man vielleicht, dass etwas doch nicht richtig war, aber hey, dann kann man immer noch mal was dran ändern.

    Oh ja, das hoffe ich auch. Die Erkältung war jetzt total nervig, aber ich hoffe auch, dass ich dann jetzt einfach über den Winter nichts mehr kriege. Dann wäre ich auch sehr zu frieden.

    Ich habe tatsächlich so einige Video-Natur-Schnippsel aus den letzten Monaten. Allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen die zu schneiden oder zusammenzustellen…

    • Ich hoffe, dass du demnächst mit der Entscheidungsfindung besser klar kommst :) Ich kann dir nur sagen: Manchmal tut etwas Endgültiges wahnsinnig gut!
      Dann bin ich mal gespannt auf dein Video! :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s