liebeslieschen

52x Good taste: Belgische Waffeln {nach Nicole Stich „Sweets“ für GU}

5 Kommentare

Vor ein paar Wochen habe ich mir das herrliche Buch „Sweets“ aus dem GU (Gräfe und Unzer)-Verlag gekauft. Die Autorin ist die bekannte Bloggerin Nicole Stich von Deliciousdays.com.
Neben typisch bayrischen/ österreichischen Rezepten, wie Germ- oder Marillenknödeln, gibt es auch wahnsinnig spannende Rezepte, wie Ziegenkäseparfait mit Cassisfrüchten oder Pimm’s Melonensalat. Die Bilder sind wundervoll bunt, mit Foodprops bestückt und qualitativ hochwertig. Die Rezepte sind eindeutig beschrieben und fast zu jedem Rezept hält Nicole Stich noch ein paar Tips zur Verbesserung oder Umwandlung bereit. Für mich: ein perfektes Buch rund um Frühstücks-Rosinenbrötchen, Cookies, Cupcakes, Tartes und (Baby)cakes!
181013 181013_2 181013_3

Das Buch ist Hier für EUR 16,99 erhältlich.

Das Rezept:
Zutaten: 150 ml Milch, 500g Mehl, 1 Päckchen Hefe, 175g Butter, 50g Vanillezucker, 3 Eier, 1 Prise Salz, 100g Hagelzucker.
Zubereitung: Milch lauwarm erhitzen, Mehl mit Hefe und Milch mischen. Den Teig 15 Minuten gehen lassen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, abkühlen lassen. Vanillezucker, Eier, Butter und Salz in die Schüssel dazugeben und alles mindestens 5 Minuten verkneten, sodass er sich fast von der Schüssel löst. Zu klebrig? Etwas Mehl hinzugeben. Nun abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45-60 Minuten aufgehen lassen. Als letztes den Hagelzucker zum Teig geben von unterkneten. Nochmals 15 Minuten gehen lassen. In einem Waffeleisen backen – als Portionierer eignet sich ein Eiskugelformer – es wird nur eine Kugel pro Waffel benötigt. Nun 3-5 Minuten goldbraun backen und am besten warm genießen! :)

Einen Guten wünsch ich euch! :)

Advertisements

Autor: Daniela

Mitte Zwanzig, glücklich vergeben, reiselustig und entdeckungsfreudig!

5 Kommentare zu “52x Good taste: Belgische Waffeln {nach Nicole Stich „Sweets“ für GU}

  1. Du darfst natürlich fragen – es war ja auch meine Absicht die Neugier der Leser zu erwecken! :) Ich habe meinen Nebenob gewechselt. Während ich früher einfach einen „klassischen“ Studentenjob hatte als Lagereinräumerin, habe ich mich jetzt für einen etwas „aufwendigeren“ Job entschieden, der auch mehr Zeit in Anspruch nimmt! :)

    Die Waffeln sehen klasse aus, ich liebe Waffeln! :o

    LG,
    Chris

  2. Die Waffeln sehen echt toll aus. Da habe ich jetzt spontan mal wieder vor dem Mittagessen Hunger bekommen… hach…

    Dankeschön! :)
    Ja, ich glaube wir waren ein sehr witziger Anblick. Also wir fanden’s ja selbst ziemlich verrückt… ^.^
    Das war ganz was simples, die Visagistin ist nämlich gut mit mir befreundet und wollte mal solche Haare ausprobieren. Also ging’s vor allem darum und wir hatten für das drum herum eben nicht viele Möglichkeiten. Deswegen sollte es halt wenigstens tolles Licht geben. Das mit dem Laken war fast schon ein wenig zu nackig, aber grad noch im Rahmen für uns.
    Da wir ja so früh angefangen haben war ich dann sicherlich schon so gegen 11 Uhr wieder daheim. War also noch okay, wobei ich schon ein wenig müde war. ^.^

  3. das klingt ja cool. vor allem, weil ich die belgischen waffeln so sehr lieb! wow sehen die toll aus!!

  4. Pingback: {Schön durch den Rest des Jahres} Zurückdenken | liebeslieschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s