liebeslieschen

[lesenwertes denken] Unterhaltung als Droge

6 Kommentare

[lesenswertes denken] löst meine einstige Reihe Top 5 der Woche ab. Interessant. Horizonterweiternd. Philosophierend. Ich werde nicht versuchen, die Links thematisch zu strukturieren, denn das würde nur ein weiterhallendes Schubladendenken erzeugen.

  1. Über das „Betriebssystem der allgemeinen Banalität“ spricht Christian Schüle in seinem Artikel auf Deutschlandradio Kultur. Der Bürger lasse sich intellektuell entmündigen. Das höchste Gut? Spaß und Unterhaltung. Das ist doch ganz komfortabel, oder?
  2. Komfortabel geht es in Thomas Nagels (amerikanischer Philosoph) neuem Buch „Geist und Kosmos“ nicht zu. Er stürzt die gegebenen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Meilensteine in den Abgrund und lehnt sich gegen den „der Triumpf einer Ideologie über den Wirklichkeitssinn“ auf. Eine wirkliche Alternative seinerseits fehlt. Trotzdem lesenswert.
  3. Die Gegenwartskunst ist konform sowie konservativ und entzieht sich jeder Verantwortung der Provokation und des Zukunftsdenkens, so zumindest Tina Klopp auf ZEITonline. Und auch hier findet sich die Erhebung der Unterhaltung zum höchsten Gut wieder.
  4. Bleiben wir doch bei der goldenen Unterhaltung. In China findet ein deutsches Filmfestival statt, doch eingeladen werden nur die Braven, nicht etwa kritische Filme wie „Die Blechtrommel“ oder „Das Leben der Anderen“. Und trotzdem kennt fast jeder chinesischer Filmkreativer „Die Blechtrommel“.

Welche Artikel könnt ihr mir empfehlen?

Advertisements

Autor: priselotta

24 Jahre, Studentin (Theater- und Medienwissenschaft und Philosophie), verrückt nach Theater, Filmen, Serien, Büchern,...

6 Kommentare zu “[lesenwertes denken] Unterhaltung als Droge

  1. Das sind echt hochwertige Links, nichts was man mal eben so runter liest. Ich muss gestehen, dass ich meistens zu wenig Zeit habe, mich wirklich mit solchen Dingen auseinander zu setzten und dann doch irgendwie nur die Klatschsparte des Ganzes mitkriege… Gut, dass ich da Freunde habe, die in der Art mehr mitkriegen…

    Ich bin auch nicht gerade eine Heulsuse. Bei Filmen gibt es zum Beispiel nur wenige, die mich wirklich rühren. Aber ein paar Sänger schaffen es dann doch und Philipp Poisel ertrage in zum Beispiel wirklich nicht. Da könnte ich einfach sofort heulen, egal wie gut’s mir vorher ging.

    Danke für die Tipps! Ich werde die mir jetzt die Tage über anhören, ich sitze nämlich wieder viel am PC und wie gesagt: durch habe ich ja irgendwie schon alles. ^.^

  2. Deine neue Rubrik gefällt mir sehr gut :)))
    Vielleicht kannst du auch noch „Das schönste Bild/die schönste Fotografie“ der Woche vorstellen oder so etwas, damit es noch bunter wird :)

    • Danke =) Stimmt, das schönste, anregenste, tolslte, witzigste Foto der woche… mhm ist dann aber wahrscheinlich schwierig mit den rechten… es sei denn, man schaut sich nur nach Fotos von Blogs um und fragt dann entsprechend…

  3. Pingback: SHOTs of: Essen {eine Einkaufsstadt} | liebeslieschen

  4. Pingback: 52x Good taste: first try – indian kitchen | liebeslieschen

  5. Pingback: [lesenwertes denken] Von Sports- und anderen Kategoriendenken | liebeslieschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s