liebeslieschen

{uni 28} Ich gestalte mir meinen Bilderrahmen. (DIY)

2 Kommentare

Was macht man, wenn man viele Fotos hat, aber einerseits nicht das Geld für die vielen Rahmen und auch nicht tausend Nägel in die Wand klopfen will? Meine Lösung: Ein selbstgebauter Rahmen mit Aufhängefunktion. Und so geht’s:

1. Ihr braucht einen Rahmen. Bei mir ist das ein Holzrahmen (140 x 75 cm), den ich mal für einen anderen Zweck zusammengeschraubt hatte, aber könnt auch eine alte Pinnwand oder ähnliches nehmen. Hauptsache das Ding ist einigermaßen stabil und man muss reintackern können!

2. Nun bespannt ihr den Rahmen mit einem Bettlaken. Ich habe dafür ein ganz einfaches weißes Bettlaken benutzt, ihr könnt aber auch farbiges nehmen, einen alten Vorhang oder euch extra Stoff kaufen. Am besten tackert ihr den Stoff an der Hinterseite des Rahmens fest.

3. Wenn ihr das geschafft habt, nehmt ihr Nylonbänder, spannt sie quer über die Rahmenvorderseite und tackert sie hinten fest. Damit es wirklich hält, müsst ihr mehrmals Tackernadeln reinschießen. Ich habe immer ein blaues und ein grünes Band gemeinsam genommen und so über den hochkanten Rahmen verteilt viele Horizontale hingekriegt. Der Abstand kann variieren. Zu den Horizontalen habe ich drei „Doppel-Paar-Bänder“ quer über den Rahmen gespannt. (s. ganz unten)
Tipp: Das ganze lockert sich ein auf, wenn ihr auch den Abstand zwischen dem „grün-blau-Band-Paar“ verändert. Sie können auch auf den einen Seite zusammenlaufen und auf der anderen auseinander gehen.

lk-20130325-0012

4. Wenn das fertig ist, müssen nur noch die Fotos mit Mini-Wäscheklammern an den Bändern befestigt werden. Spätestens hier rächt es sich, wenn ihr die Bänder nicht straff genug gespannt habt.

5. Zuletzt habe ich noch eine Aufhängmöglichkeit am oberen Rand des Rahmens befestigt.

lk-20130325-0014

Fertig!

Tipp: Es empfiehlt sich diese Arbeit zu zweit durchzuführen! Dann kann einer die Bänder spannen und der andere tackern!

lk-20130325-0010-b

Advertisements

Autor: priselotta

24 Jahre, Studentin (Theater- und Medienwissenschaft und Philosophie), verrückt nach Theater, Filmen, Serien, Büchern,...

2 Kommentare zu “{uni 28} Ich gestalte mir meinen Bilderrahmen. (DIY)

  1. das sieht echt cool aus!
    allerdings bin ich bei so was totaaaal ungeschickt. echt nervig…

  2. Pingback: *DIY im Test – Laras Ohrringaufbewahrung | liebeslieschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s