liebeslieschen

{uni 24} Das Faultier am Studentenbaum – ein Resümee

4 Kommentare

Mittlerweile lebe ich seit sage und schreibe sechs Monaten im beschaulichen Frankenland und darf mich des Studentenlebens erfreuen.

Ich habe eine Menge Leute getroffen, schätzen und lieben gelernt

oder auch gleich wieder vergessen.

Ich habe getanzt, getrunken, bin in Vorlesungen weggenickt,

habe gelacht, geweint und nicht nur in der Küche philosophiert,

sondern auch mit meinem Gesang harmoniert.

Ich habe Klassiker gelesen, neue Zeitschriften entdeckt

und viele Momente ins Nachdenken gesteckt.

Ich habe sehr viel Zeit sinnlos verschwendet, Geld zum Fenster rausgeworfen,

darauf gebangt, dass das Bafög-Geld endlich kommt,

einen WG-Castingmarathon hinter mich gebracht

und zu allem Überfluss ein Fahrrad kaputt gemacht

sowie zu viel Zeit im Netz verbracht.

Ich habe festgestellt, dass Fernbus Auto und Bahn um Längen schlägt

und das allein wegen der bequemen Sitze.

Ich habe achtmal Theater gesehen und zweimal im Kino

Ich bin Häppchenweise umgezogen,

habe Couchsurfing auf Betten betrieben

und zur Zwischenmiete auf einer Couch gewohnt,

und bin schließlich in ein Hochhaus gezogen.

Ich habe Nägel in die Wand geklopft, Bilder ausgesucht und drangehängt.

Ich habe viel fotografiert und es wieder gelassen

sowie Projekte angefangen und wieder abgebrochen.

Ich habe das Bloggen wieder begonnen, bin Dani zur Seite gestanden,

bin durch Motivationslöcher gekrochen und habe mich wieder aufgerappelt.

Zugegeben ein Resümee ist das nicht, sondern eine Aufzählung, aber fand die Form so schön.

In drei Wochen beginnt das neue Semester und ich habe mir schon meine neuen Kurse rausgesucht. Besonders freue ich mich auf „Hume: Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand“ und „Theorien der Vagheit“ sowie „Medien und Terrorismus“. Drückt mir die Daumen, dass ich einen Platz in den Seminaren ergattern kann! Ach jetzt kann es Sommer werden…

Advertisements

Autor: priselotta

24 Jahre, Studentin (Theater- und Medienwissenschaft und Philosophie), verrückt nach Theater, Filmen, Serien, Büchern,...

4 Kommentare zu “{uni 24} Das Faultier am Studentenbaum – ein Resümee

  1. also ich mag das resümee. ist mal was anderes und liest sich wirklich schön! ;)
    nicht das übliche was man zu dem thema so liest, deswegen gefällt es mir.

    eine pistole?! hihi, also so hab ich das noch nie gesehen. aber ich muss dich da leider „enttäuschen“. das ist einfach nur der erst einarmige hase. der andere arm ist noch nicht fertig gewesen… ^^

    also zuerst war ich vom neuen design etwas irritiert. ich dachte: huch, warum sind denn da nur fotos?
    wie du schon schreibst, es ist kein klassisches blogdesign mehr. aber als ich dann kapiert hatte, dass die fotos ja einfach nur zu den blogposts führen, hat es mir gefallen.
    ist eben einfach was anderes.

  2. Sehr schön geschrieben :) Man merkt, dass in dir etwas literarisches am wirken ist!!! :)

  3. Pingback: 52x Good taste: Pasta mit Kirschtomatensauce | liebeslieschen

  4. Ich mag die Form deines Resümees. Schön geschrieben und gut zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s